florian bartholomäi

Florian Bartholomäi wurde 1987 geboren, wuchs in Frankfurt am Main auf und wurde 2003 bei einem Casting für seine erste Hauptrolle in Mirko Borschts Spielfilm "Kombat Sechzehn" entdeckt.

Seither folgten zahlreiche Engagements für Kino- und Fernsehfilme.
2006 spielte Florian Bartholomäi die Hauptrolle in Ingo Raspers Kinofilm "Reine Geschmacksache".
Die Komödie erhielt 2007 auf dem Filmfestival Max Ophüls den Publikumspreis und
Florian Bartholomäi wurde als Bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet.

Seit 2005 ist Bartholomäi in mehreren Filmen der Fernsehreihe Tatort zu sehen.
Bisher war er u.a. in "Herz aus Eis", in "Ein ganz normaler Fall" und in "Auf ewig Dein" zu sehen,
sowie im 1000. Tatort "Taxi nach Leipzig", welcher im November 2016 ausgestrahlt wurde.

2009 wurde er für seine Doppelrolle als Zwillingspaar in Bloch: Schattenkind mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Hessischen Filmpreis ausgezeichnet.
2011 verkörperte Bartholomäi den Prinzen Viktor in dem Märchenfilm "Aschenputtel",
und in den Verfilmungen der Romane Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün
übernahm er die Rolle des Paul de Villiers.

2016 drehte Bartholomäi für die BBCone die Mysteryserie "The Missing" und
ermittelte an der Seite von Tchéky Karyo, Laura Fraser und Roger Allem.
In der Titelrolle von Oscar Wildes Klassiker "Das Bildnis des Dorian Gray" hatte er
2016 sein Theaterdebüt in Berlin.


Neben dem Beruf als Schauspieler ist ein Hobby die Kampfkunst Wing Tai: wing-tai.de
sowie die analoge Fotografie: still-bartholomaei.com




florianbartholomaei actor 2014 ©RuthKappus